News

Kassensoftware, Kassenpflicht nach GoBD

Seit dem 1. Januar 2017 sind die neuen Vorgaben bei den elektronischen Kassen nach GoBD in Kraft. Demnach sind die Verkaufsdokumentation und Datenaufbewahrung nach den gesetzlichen Vorgaben nachzuweisen. GoBD: Grundsätze der ordnungsgemäßen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnung und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff Was ist demnach über die Kassensoftware konkret nachzuweisen? 1. Historie zu den hinterlegten Warengruppen, Artikel und Preise. [...]


Rechnungsprogramm, Software zum Rechnung schreiben

Das Rechnungsprogramm Faktura Manager von Scoutsystems Software ist eine ausgezeichnete Software zum Rechnungen schreiben. Laut den Anwendern und vielen unabhängigen Vergleichen gilt das Faktura-Rechnungsprogramm als besonders benutzerfreundlich. Durch den geringen Preis ist es sehr gut für Unternehmen geeignet, die auf Ihre Kosten achten. Sie kaufen das den Faktura-Manager einmal und können ihn dann unendlich lang ohne Fixkosten nutzen. Zu der Grundversion gibt es unterschiedliche [...]


SKR 03 und SKR 04 Kontenrahmen

Die SKR 03 und SKR 04 sind Standardkontenrahmen mit der Sie in der doppelten Buchführung arbeiten müssen. Aus dem Kontenrahmen wird dann ein Kontenplan abgeleitet in dem dann alle Geschäftsvorfälle verbucht werden. Die Standardkontenrahmen SKR 03 und 04 haben sich in der Buchführung etabliert. Ihnen steht frei, für welchen Kontenrahmen Sie sich entscheiden. Sie sollten dies aber vorher mit Ihrem Steuerberater abstimmen. Die beiden Kontenrahmen eignen sich auf Grund der häufigen und [...]


Fahrtenbuch führen im Unternehmen

Wie führt man ein Fahrtenbuch richtig? Hat ein Unternehmen Geschäftsfahrzeuge die der Unternehmer oder der Angestellte nutzt, so sind in diesem Fahrtenbuch alle Fahrten aufzuzeichnen. Die Finanzbehörden unterstellen immer einen privaten Nutzungsanteil, wenn das Fahrzeug Teil des Betriebsvermögens ist. Nutzt ein Angestellter das Firmenfahrzeug vertraglich auch privat, gilt das auch. Wenn der Angestellte das Firmenfahrzeug sehr oft privat nutzt, wird die 1%-Regelung mit ihm vereinbart. Das [...]


Umsatzsteuer in der EU für Onlineshops

Umsatzsteuer in der EU für Onlineshops und –dienste im EU-Privatkundengeschäft Wenn jemand E-Books, Telekommunikations- oder Internetdienste oder Downloads ins EU-Ausland verkauft, muss er die Umsatzsteuer seit dem 01.01.2015 im Land des Empfängers zahlen – auch bei Privatverkäufen. Dafür wurden sogenannte Mini One Stop Shops eingerichtet, die diese grenzüberschreitenden Privatkundengeschäfte erfassen. Mit dieser Regelung will die EU-Kommission mehr Steuergerechtigkeit schaffen. Z. [...]

 

Powered by Shopsystems Software | Version 11.43.237-7878 S1